Vedisches Sternzeichen Kumbha

Die Vertreter dieses Tierkreiszeichens gelten als die Paradiesvögel der vedischen Astrologie. Sie sind ausgesprochen kreativ und künstlerisch talentiert, haben aber auch eine starke Neigung zur Selbstdarstellung sowie eine ausgeprägte Sehnsucht nach Freiheit und Unabhängigkeit. Ein vedisches Sternzeichen Kumbha erinnert demnach stark an das westliche Sternzeichen Wassermann.

Aufgeschlossen und wissbegierig erkunden Kumbha-Geborene die Welt und sind interessiert an allem Neuen und Fremdartigen. Dabei sind sie bestrebt, die Grenzen des Alltags zu sprengen, denn Tradition bedeutet für sie Stagnation. Das macht sich auch in der Liebe bemerkbar: Mit viel Charme und Fantasie umwerben sie die Subjekte der Begierde und bemühen sich, diese auf eine Reise über den Regenbogen zu entführen. Gleichzeitig sind sie sowohl als Partner wie auch als Freunde liebevoll, verlässlich und hilfsbereit.

Ihr Drang, neue Horizonte zu erschließen, macht sich auch im Beruf bemerkbar. Eintönige Jobs, die ihnen keine Abwechslung bieten, sind ihnen ein Gräuel: Sie suchen stets die Herausforderung bei der Arbeit! Nur, wenn sie eigene Ideen umsetzen können, fühlen sie sich wohl, weshalb sie auch gerne als Selbstständige tätig sind – und auch hier mangelt es ihnen nicht an Ehrgeiz …