Indianisches Sternzeichen Otter

Wer zwischen dem 20. 1. und dem 18. 2. zur Welt kommt, hat das indianische Sternzeichen Otter. Hierbei handelt es sich um humorvolle und positiv denkende Personen, die mit einer fast spielerischen Leichtigkeit durchs Leben gehen. Dennoch sind diese Frohnaturen auch treue und hilfsbereite Menschen, die im Bekanntenkreis beliebt und immer gern gesehene Gäste sind.

Ihr Optimismus, ihre Einfühlsamkeit und ihre Fürsorglichkeit machen diese Personen auch zu attraktiven und begehrten Partnern oder Partnerinnen. Obwohl es ihnen nicht schwerfällt, Menschen kennenzulernen, können sie Langzeitbeziehungen sehr wohl etwas abgewinnen. Hat der Topf erst einmal seinen Deckel gefunden, ist er bestrebt, ihm ein möglichst angenehmes Leben zu bieten. So kommt ein westliches Sternzeichen Wassermann dem Otter wohl am nächsten.

Auf beruflicher Ebene gelten Otter-Geborene als gute Teamplayer, die durch Offenheit, Toleranz und Kontaktfreudigkeit punkten. Hinzu kommt ein hohes Maß an Kreativität, Ideenreichtum und Lösungskompetenz. Das alles macht diese Menschen zu wertvollen Kollegen und Mitarbeitern in jedem Unternehmen, aber auch zu erfolgreichen Selbstständigen.