Indianisches Sternzeichen Braunbär

Jene Menschen, die zwischen 23. 8. und 22. 9. das Licht der Welt erblicken, haben das indianische Sternzeichen Braunbär. Wie ihre natürlichen Vorbilder gelten diese Personen als Einzelgänger. Meist haben sie auch ein eher unauffälliges Erscheinungsbild. Braunbär-Geborene tendieren zu konservativen Wertvorstellungen und lehnen Neuerungen und Ortsveränderungen ab. Andererseits sind sie Genussmenschen, die gutes Essen und Trinken durchaus zu schätzen wissen.

Wie ein westliches Sternzeichen Jungfrau gelten Braunbär-Menschen als eher kühl, ruhig und gelassen. Andererseits sind sie auf beruflicher Ebene überdurchschnittlich fleißig und ehrgeizig. So scheuen sie weder eine Überstunde noch eine zusätzliche Aufgabe. Das liegt einerseits an ihrem Streben nach materieller Sicherheit, andererseits aber auch an ihrem Perfektionismus.

Ihr Fleiß artet manchmal fast zur Arbeitswut aus und ihre Ordnungsliebe grenzt bisweilen an Pedanterie. Das macht eine Beziehung mit ihnen schwierig. Auch beschreibt ein indianisches Horoskop sie nicht gerade als leidenschaftliche Liebhaber oder Liebhaberinnen. Dafür haben sie den Ruf, treue und verlässliche Partner und Partnerinnen zu sein, die immer zu ihren Liebsten stehen.